Polysaccharide und Beta-Glukane

Die Beta-Glukane gehören zur Gruppe der Polysaccharide und sind wie oben erwähnt, in die Zellmatrix eingebaut. Aus dieser werden sie durch eine wässrige Extraktion herausgelöst.

Die Konzentration von Pilzextrakten wird üblicherweise in Prozent angegeben, da Polysaccharide im Gegensatz zu den Beta-Glukanen leicht analysiert werden können.

Leider gibt es aber sehr billige Quellen von Polysaccariden wie zum Beispiel Maisstärke.
Deshalb können Pilzextrakte betrügerisch mit Stärke gestreckt werden!

Die Pilzpolysaccharide enthalten wasserlösliche sowie wasserunlösliche Beta-Glukane.

Werden Pilzrohstoffe enzymatisch extrahiert (anstatt mit Heisswasser!), dann werden sowohl die wasserunlöslichen als auch die wasserlöslichen Beta-Glukane aus der Zellmatrix herausgelöst. Ein solcher Extrakt ist nur bedingt brauchbar, da die wasserunlöslichen Beta-Glukane physiologisch wertlos sind – es sind reine Ballaststoffe!

Ein einfacher Test ermöglicht Ihnen, zu Hause selber fest zu stellen, ob Sie einen Extrakt gekauft haben, welcher nur wasserlösliche Beta-Glukane enthält (wie es sein sollte!). Nehmen Sie ein Glas heisses Wasser, geben Sie etwas Pilzextrakt dazu und rühren Sie ausgiebig um. Ein unlöslicher Bodensatz zeigt Ihnen den Anteil wasserunlöslicher Beta-Glukane an.

Ein Extrakt von guter Qualität löst sich vollständig auf!